Bau an der Großwaltersdorfer Kirche

Der Bau der Großwaltersdorfer Kirche hatte sich durch den gefundenen Hausschwamm sehr verzögert. Sehr viel Holz im Kirchturm musste mühsam ausgebaut und erneuert werden. Ein Extradank an Firma Weiße. Erst nachdem die Holzarbeiten fertig waren konnte das Gerüst umgebaut werden, so dass der Steinmetz an die für ihn zu bearbeitenden Teile herankam. Nach dem Steinmetz folgt die Reparatur der Uhr und die Putz- und Malerarbeiten. Wenn alles nach Plan geht müssten Mitte September die Gerüste fallen. Die Großwaltersdorfer Kirche erstrahlt dann äußerlich in einem weißen Anstrich. Wir sind dankbar, dass die Arbeiten erst einmal zu einem Abschluss kommen. Wir danken der Architektin Frau Scholz und den beteiligten Firmen.