Kirchgemeinde Gahlenz

Rückblick Partnerschaftstreffen 2017 Gahlenz / Bargstedt

Drei prägende Tage konnte die Gahlenzer Kirchgemeinde mit ihrer Partnerkirchgemeinde Bargstedt erleben. Schon bei der gemeinsamen Busfahrt durch unser Erzgebirge erfolgte ein reger Gedankenaustausch, der sich am folgenden Bibelvormittag in Gahlenz fortsetzte. Das Liedermacherkonzert mit Andy&Frank versetzte viele Besucher sich im Glauben zu festigen. Der gemeinsam gestaltete Gottesdienst mit einem anschließenden Imbiss festigte intensiv unser weiteres  Partnerschaftsverhältnis. An dieser Stelle  nochmals herzlichen an alle, die hierzu ihre Hilfe geleistet haben.

Die ersten Erlebnistage in Gahlenz...

…begannen eigentlich viel früher, als wir uns das vorgestellt hatten. Ich bin davon überzeugt, dass Gott es auf dem Herzen lag, die Kinder und vor allem uns zu beschenken. Wie ich darauf komme? Es sind die Menschen, die mit einem offenen Herzen und einer tiefen Überzeugung, dass Gott einen guten Plan hat, in Gahlenz den Rahmen gaben. Es ist ein Kirchenvorstand, der ohne große Fragen, sondern mit Vertrauen (was ich so kaum gesehen habe) diese Aktion befürwortet hat und darüber hinaus immer wieder ganz praktisch Hilfe angeboten hat. Es sind Beate Mühl und das Dorfmuseumsteam (Werkstattleiter), die mit einer bewundernswerten Selberverständlichkeit die Türen und Hände geöffnet haben. Es ist das ganze Dorf, wo Leute ganz selbstverständlich ein großes Zelt zur Verfügung gestellt haben. Und es sind betende Menschen, die, so glaube ich mit tiefster Überzeugung, immer wieder im Gebet hinter uns standen. Ach ja, da sind ja auch noch die Eltern, die uns ihre Kinder anvertraut haben, Kuchen gebacken haben und immer wieder gefragt haben, ob sie etwas tun dürfen. Es sind 10 Konfirmanden, die uns mit ihrer ganzen Kraft und Hingabe gedient haben und und undEs geht hier nicht darum, dass ich all den Menschen Danke sagen möchte (da habe ich immer Angst, dass ich welche vergesse), sondern es geht darum, dass wir einen neuen Weg mit Gott gehen und wir sind damit nicht allein, sondern wir sind gemeinsam unterwegs. Das ist ein Teil Gemeinde, wie sie lebt - mitten unter uns. Wie es war? Für mich persönlich eine anstrengende, aber eine gesegnete Zeit! Die wollen wir auf alle Fälle nächstes Jahr in der ersten Sommerferienwoche wiederholen!

Gemeindeleben in Gahlenz

Liebe Gemeindeglieder, liebe Schwestern und Brüder, 

dass seit Beginn dieses Jahres spürbare Veränderungen für die Kirchgemeinde Gahlenz eingetreten sind, haben viele von Ihnen bemerkt. Für manche stand die Frage im Raum, wie es überhaupt weitergehen soll. Inzwischen werden Stück für Stück die Konturen für die kommende Zeit sichtbar. Und wir bemerken: vieles bleibt. So zum Beispiel die vertrauten Mitarbeiter in Verwaltung, Kirchenmusik und Gemeindepädagogik, die umsichtige Leitung durch erfahrene Kirchvorsteher und Kirchvorsteherinnen, die engagierte Kinderarbeit und die vertrauten Räume in Kirche und Pfarrhaus. Auch die besonderen Projekte und Höhepunkte des Gahlenzer Gemeindelebens sollen in Zukunft den Jahreskreis prägen.

Weiterlesen...

Lampenschirm gesucht

Die Kirchgemeinde in Gahlenz sucht einen Lampenschirm. Vielleicht hat jemand genau diese Art Lampe in seinem Besitz und könnte helfen. Eine komplette Lampe dieser Art wäre auch willkommen. Melden Sie sich bitte bei mir.

Die restaurierte Göthel-Orgel in Gahlenz

Am 21. September war die Bauabnahme der Gahlenzer Orgel. Nun kann unser schönes Instrument wieder in neuem, vollem und klarem Klang erschallen. Wir freuen uns, dass unsere Orgel von Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger in die Orgeln des Monats 2017 aufgenommen wurde. Dabei wird unsere Orgel in einem Kalender für 2017 und einem Informationsheft erscheinen. Mit den Orgeln des Monats werden sächsische Kirchgemeinden gewürdigt, die sich um den Erhalt historischer Orgeln verdient gemacht haben.

Orgelsanierung in Gahlenz hat begonnen - Spendenaufruf

Manchmal geschehen noch Wunder. So zuletzt auch in Gahlenz. Eigentlich hatten wir schon nicht mehr damit gerechnet, genügend Fördermittel für die geplante Sanierung unserer Göthel-Orgel zusammen zu bekommen. Aber nun haben alle Fördermittelstellen zugesagt, uns die nötigen Gelder zur Verfügung zu stellen: die Denkmalspflege im Landratsamt Mittelsachsen ebenso wie das Landeskirchenamt unserer Landeskirche. In der letzten Juniwoche hat die Orgelbaufirma Georg Wünning mit dem Ausbau der Orgelpfeifen begonnen.

Weiterlesen...

Änderung der Bankverbindung ab 01.01.2016 für Gahlenz

Gahlenz wird am 01.01.2016 an die Kassenverwaltung in Chemnitz angeschlossen. Dies hat zur Folge, dass sich die Bankverbindung für Einzahlungen von Spenden und Pacht ab 01.01.2016 ändert. Neue Bankverbindung für die Kirchgemeinde Gahlenz:

Neue Friedhofsgebührenordnung und Nachtrag zur Friedhofsordnung Gahlenz

Seit Jahrhunderten befinden sich Gräber um Kirchen herum. So entstanden im Laufe der Zeit  kirchliche Friedhöfe wie an der Gahlenzer Kirche. Wir stehen als Friedhofsträger in der Pflicht, unseren Friedhof zu erhalten, damit dieser Ort der Trauer und der Erinnerung auch in Zukunft erhalten bleibt. Die letzte Friedhofsgebührenordnung für Gahlenz ist schon seit 1995 in Kraft. 19 Jahre sind die Friedhofsgebühren gleich geblieben, obwohl sich vieles verteuert hat, wie zum Beispiel das Benzin für den Rasenmäher oder die Personalkosten für die Friedhofsmitarbeiter. Zuletzt konnte unser Friedhof nicht mehr wirtschaftlich arbeiten, wir hatten mehr Ausgaben als Einnahmen. Deshalb mussten wir nun eine Erhöhung der Friedhofsgebühren vornehmen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis. Diese Gebührenerhöhung kommt letztlich allen zu Gute, die den Friedhof nutzen.

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. Spenderdank