Konfirmanden

Für: 7- und 8-Klässler

Bescheid wissen über Leben und Glauben, aber auch Spiel und Spaß an den Konfi-Nachmittagen und Wochenendfreizeiten gehören dazu. Der Konfirmandenunterricht ist offen auch für nicht getaufte Jugendliche. Am Ende der beiden Jahre besteht die Möglichkeit zur Konfirmation und Taufe. 

Anmeldung bei Pfarrer Seidel

Der komplette Konfi- & JG-Terminkalender ist hier...

... zum Konfikalender

 ...den Konfikalender abonnieren

Rückschau Konfi-Wochenende 2016

32 Konfis und 8 Mitarbeiter waren vom 16. bis zum 18. September zu einer Wochenendrustzeit in Zehren. Thema des Wochenendes war die Person Jesus Christus, sein Reden, seine Taten und seine Bedeutung für uns. Neben den Bibelarbeiten kamen natürlich auch Sport und Spiel nicht zu kurz Ein Geländespiel durch Zehren, ein besinnlicher Abend und ein Gottesdienstbesuch rundeten die gemeinsame Zeit ab. Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende.

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Neukonzeption der Konfirmandenarbeit 2016

Mit dem neuen Schuljahr wollen wir für unsere vier Schwesterkirchgemeinden eine Neukonzeption in der Konfirmandenarbeit ausprobieren. Künftig wird es in der Regel monatlich einen Konfirmandensamstag geben. Von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr treffen sich die Konfirmanden der 7. und 8. Klasse, um gemeinsam zu frühstücken, zu singen, Themen zu erarbeiten und Gemeinschaft zu erleben. Mitarbeiten werden neben den Pfarrern und dem Gemeindepädagogen auch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unseren vier Gemeinden.

Folgende Termine sind für das neue Schuljahr geplant →

Pfr. Tom Seidel, Pfr. Tobias Schwarzenberg, Gemeindepäd. Dirk Wolf

Konfirmandenrüstzeit in Krummenhennersdorf

Vom 7. bis zum 10. Februar waren die Konfirmanden der 8. Klasse mit Pfarrer Schwarzenberg auf Konfirmandenrüstzeit unterwegs. Wir verbrachten die Tage im kirchlichen Rüstzeitheim Krummenhennersdorf bei Freiberg gemeinsam mit den Konfirmanden der 8. Klasse und Pfarrerin Cornelia Roßner aus Oederan, sowie den ephoralen Jugendmitarbeiter/innen Luisa Richter und Lars Böttcher. Junge Leute aus den JG's von Oederan und Großwaltersdorf waren als Helfer mit dabei. Neben inhaltlichen Auseinandersetzungen zum Thema „Glaube" war Zeit zum Billardspielen, Bibellesen, Musizieren und Singen, Unterhalten oder Fußballspielen. In Freiberg besichtigten wir den spätmittelalterlichen Dachstuhl des Doms St. Petri und ließen anschließend in einer nahen Bowlinghalle die Kugeln rollen. Es war eine schöne und erfüllte Zeit. Noch einmal sei allen herzlich gedankt, die zum Gelingen der Tage beigetragen haben.