Chorkonzert in der Eppendorfer Kirche

Das Konzert am Sonnabend, 6. Oktober um 16.30 Uhr in der Kirche Eppendorf aus Anlass der Beendigung der Kirchensanierung und am Vorabend des Kirchweihfestes sollte sich kein Gemeindemitglied unserer Gemeinden entgehen lassen. Der Eintritt ist frei, trotz der Mitwirkung von Berufsmusikern aus verschiedenen Orchestern wie der Robert Schumann Philharmonie Chemnitz, der Staatskapelle Halle, der Mittelsächsischen Philharmonie und Professor Werner Zeibig – Kontrabass aus Dresden, der seit Jahren immer gern nach Eppendorf kommt und mit seinem virtuosen Spiel auf dem Kontrabass das Publikum fasziniert.

Die Solisten Christine Kandler-Kriehmig – Flöte aus Freiberg und Annemarie Schachameier – Sopran aus Leipzig sind uns aus den früheren Konzerten bekannt. Der ökumenische Kirchenchor Eppendorf probt seit Wochen wieder 2x wöchentlich intensiv für das Konzert.
Die bekannten Kirchenlieder „Jesu, meine Freude“ EG 296 und „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ EG 269 wurden zu Kantaten von Dietrich Buxtehude und Felix Mendelssohn Bartholdy in vollendeter teilweise sinfonischer Musik geformt.
Johann Sebastian Bach komponierte nicht nur geistliche Musik wie z.B. seine über 200 Kantaten, oder die 7 Motetten, von der wir die 7. Motette „Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“ hören werden, sondern auch die bekanntesten Brandenburgischen Konzerte oder die Ouvertüren (Orchestersuiten).
Im Konzert erklingt die Orchester-Ouvertüre in h-Moll für Flöte und Streichorchester bestehend aus mitreißenden und bekannten Sätzen.
Zum Abschluss erklingt der zum Ohrwurm gewordene Bach-Choral „ Wohl mir, dass ich Jesum habe“ aus der Kantate Nr. 147 für Chor und Orchester.